Zum Inhalt springen
Startseite » News » 2 Wochen CivilRelief

2 Wochen CivilRelief

21.03.2022 |

2 Wochen Civil Relief Munich – Eine Zusammenfassung

  • 700+ Fahrer_innen in Standby
  • 570+ Frauen und Kinder untergebracht in wunderbare Gastfamilien
  • 40+ Notfall Pickups

Vielen Dank an unser wundervollen Helfer_innen! Ohne Euch wäre das nicht möglich!!!!

YouTube player

Die private Hilfsinitiative CIVIL RELIEF hat in nur zwei Wochen knapp 600 Ukrainer:innen in 200 Gastfamilien vermittelt – weitere private Unterkünfte werden dringend gesucht

Vor zwei Wochen ist der erste Hilfskonvoi mit 16 Autos von München aus in Richtung Chelm an die polnisch-ukrainische Grenze gestartet, um dringend benötigte Hilfsgüter zu liefern und besonders vulnerable Gruppen wie alleinreisende Frauen mit und ohne Kindern, ältere Menschen und Kranke auf direktem Weg nach München in Sicherheit zu bringen. Innerhalb von nur 14 Tagen wurde aus dieser Idee die Hilfsinitiative COVIL RELIEF mit inzwischen über 40 Fahrzeugen, 700 freiwilligen Fahrern und weiteren 30 Freiwilligen in der Organisation. So konnte das bunt zusammengewürfelte Team aus allen Bereichen der Wirtschaft in kürzester Zeit bereits 600 Ukrainer:innen in 200 Privatunterkünfte vermitteln und über 50 Tonnen angeforderte Spezialgüter transportieren – darunter ein Ultraschallgerät für eine mobile Geburtsklinik und weiteres medizinisches Material.

CIVIL RELIEF zeichnet sich vor allem durch den End-to-End Transfer von geflüchteten Ukrainer:innen in private Unterkünfte mit Familienanschluss aus – ohne Zwischenstopp oder ohne Unterbringung in Großunterkünfte. Das Team hinter der Unterkunftsvermittlung achtet dabei genau darauf, dass die Menschen, die dabei aufeinandertreffen, auch zueinander passen. So wurde die Grafikerin aus der Ukraine zu einer Gastfamilie mit Agenturhintergrund vermittelt.

Und es werden weiterhin dringend Unterkünfte an der Strecke zwischen München und Dresden gesucht. Interessierte, die weitere Fragen zum Ablauf der Unterbringung von geflüchteten Menschen aus der Ukraine haben oder Bedenken, steht das Team von CIVIL RELIEF gerne zur Verfügung oder kann weitere Erfahrungsberichte von Gastfamilien teilen. Hier geht’s zur Anmeldung einer Unterkunft.

Neben privaten Unterkünften werde zudem weiterhin erfahrene Fahrer mit gut motorisierten Autos, Geldspenden für Tankfüllungen, Sachspenden und Unterstützung in der Organisation benötigt.

PM Zwei Wochen CIVIL RELIEF

Schlagwörter:
GermanUkrainianEnglishPolishRussian